Heike Mix

Grundgütiger – ich habe alle Hände voll zu tun mein Lotterleben auf die Reihe zu bekommen.
Nachts treibe ich mich auf den Bühnen dieser Welt oder den Straßen dieser Stadt umher – und nun soll ich auch noch was über mich schreiben!

Na dann!

Heike Mix
Das ist nicht nur mein Künstlername.
So heiße ich wirklich. In Echt!
Mein Alter spielt eigentlich eher eine untergeordnete Rolle – ich begehe jährlich meinen 39ten Geburtstag. Tja, manche Frauen werden einfach nicht älter...
Nachdem ich im tiefsten Ruhrpott,- mein Oppa hatte ne Trinkhalle in Herne 2, Forellstraße, meine Kindheit verleben durfte, kam ich mit 13 Jahren nach Würzburg.
Kaum der Pubertät entwachsen stand ich schon auf den Brettern, die die Welt bedeuten. Und nun mische ich schon seit Jahren mit meinen Kollegen die Würzburger Kultur und Theaterszene auf.
Hier ist uns das Glück hold. Würzburg ist eine kulturfreundliche Stadt.

An dieser Stelle all meinen Fans und Bewunderern ein herzliches Dankschön für die langjährige Treue.

1988 entstand mein erstes Programm „Der Keuschheitsverein“, ein Chanson-Kabarett-Abend mit Liedern aus den Zwanzigern, das die Welt zweifellos nicht braucht. Doch die Männer ab 50zig lagen mir zu Füßen! Heute sind sie etwas älter ... liegen aber immer noch!
Dazwischen gab ich häufig die Mutter in etlichen Kindertheater-Produktionen im Theater am Neunerplatz. Es ist einfach herrlich mit Kindern auf der Bühne zu stehen und es ist mir inzwischen gelungen die Mutterrolle abzulegen.
Das Programm „Ich will aber gerade vom Leben singen“, das Leben und die Lieder der Berliner Sängerin Claire Waldoff entstand 1999. Es ist zwar weit über die Grenzen Würzburgs bekannt geworden, aber leider nie bis nach Berlin vorgedrungen, wo es eigentlich hingehört.
„Dabei kann ick sooo schön balienern!“ Infos unter www.musiktheater-claire-waldoff.de

Im Jahre 2000 habe ich mit vier anderen kulturbeflissenen Optimisten das Würzburger Theater am Neunerplatz übernommen. Wir schlagen uns wacker. Eigene Produktionen wechseln ab mit ebenso viel beachteten Gastspielen. Infos unter www.neunerplatz.de

2001 entstand SGM – Sweet-Georgia-Mix Produktion.
Mit unserem Supermarktical „Kasse Bitte!“ Ein buntes und schrilles Musical, das im Sozialraum eines Supermarktes spielte, starteten wir unsere Sommer-Musiktheater-Produktionen.
Auf dem Schützenhof, einem Ausflugslokal mit grandioser Aussicht über die Stadt kann man uns seitdem jeden Sommer bestaunen.
„Der fliegende Würzburger“ – ein komische Oper zwischen Tiefgang und
„Alfa Romeo und Julia“ Shakespeare tiefergelegt
„Mac Bad – Der Tyran vom Dallenberg“ xxxxxxx

2002 haben Frau Süß und ich unsere erstes gemeinsames Programm vorgestellt.

„Süß&Mix -Comedy im Glitzerkleid“ – denn wir lieben Glitzerkleider

Danach folgte das Weihnachtsprogramm „X-Mas Celebration“
Denn wir lieben Weihnachten und Plätzchenfressen
und seit 2008
„Süß&Mix - Doppelte Dosis“ – denn wir haben es gerne doppelt

Seit 2007 kann man uns auch solo angucken
„Mixtur – ein liederlicher Abend mit Heike Mix und Antonia Bott“ – wenn meine homepage www.heikemix.de endlich fertig ist
oder „Süß Deluxe“ unter www.birgitsuess.de

Was ich noch will?

Nicht viel.

Es würde schon reichen wenn wir endlich reich und berühmt wären!

e-mail: heike@suessmix.de

e-mail: heike@suessmix.de